Folge #2 Merkmale von Hochsensibilität

Shownotes

Wenn du dich fragst, was Hochsensibilität überhaupt ist, dann empfehle ich dir die erste Folge meines Podcasts:


Ich bin Henrike - Psychologin, Ganzheitlicher Coach und Expertin für Hochsensibilität.

Mehr zu meiner Arbeit findest du hier: www.wurzeln-und-fluegel.de

und auf meinem Instagram-Account: https://www.instagram.com/_wurzeln.und.fluegel_

Transkript anzeigen

00:00:00: Herzlich willkommen zum Podcast hochsensibel und ach.

00:00:07: Dein PODCAST für einen bewussten Umgang mit der Welt der feynsinn.

00:00:14: Inspirationen aus der Psychologie Achtsamkeit und Energiearbeit für eine bessere Verbindung zu dir selbst.

00:00:24: Ich bin Henrike higher Psychologen ganzheitlicher Coach und Experten für Hochsensibilität.

00:00:32: Ich unterstütze Dich darin dich selbst besser zu verstehen deiner feinen Wahrnehmung zu vertrauen und das Potenzial deiner Sensibilität zu erkennen.

00:00:46: In dieser Folge geht es darum was denn so typische Merkmale von Hochsensibilität oder auch erhöhter Wahrnehmungsfähigkeit sind.

00:00:57: Wenn du jetzt.

00:00:59: Dich fragst was Hochsensibilität überhaupt ist dann empfehle ich dir die erste Folge meines PODCAST denn in der beschreibe ich zunächst einmal was Hochsensibilität es,

00:01:12: und hier in dieser Folge geht es jetzt schon ganz konkret darum welche Merkmale.

00:01:19: Mit Hochsensibilität einhergehen also was typisch ist für hochsensible Menschen.

00:01:26: Also zunächst einmal heißt Hochsensibilität dass das Nervensystem sehr sensibel und fein ist,

00:01:34: und dadurch mehr Reize wahrgenommen werden und diese auch,

00:01:40: tief und gründlich verarbeitet werden das grundmerkmal,

00:01:45: von Hochsensibilität ist also die erhöhte Fähigkeit Wahrnehmung Reize zu registrieren und zu verarbeiten.

00:01:56: Und die Reize die jetzt also in besonderem Maße registriert und verarbeitet werden das sind zum einen,

00:02:04: innere und auch äußere Reize also einmal das was ich alles von außen wahrnehmen kann,

00:02:12: z.b. eben über meine,

00:02:14: hauptsehne und aber eben auch innere Prozesse und mein inneres Erleben also z.b. meine eigenen Gedanken oder auch meine eigenen Gefühle

00:02:25: Saito typisch für hochsensible Menschen ein durchaus sehr reiches und intensives Innenleben zu haben.

00:02:34: Das heißt mit dieser erhöhten Fähigkeit 13 zu registrieren geht auch eine besonders hohe.

00:02:42: Empfindsamkeit der Sinne einher.

00:02:47: Also typischerweise werden Geräusche Gerüche oder auch optische Eindrücke wie z.b. Licht Geschmack und Berührungen,

00:02:57: zum einen sehr intensiv und vor allem auch facettenreich wahrgenommen.

00:03:02: Die erhöhter Empfindsamkeit der Sinne die kann sich auf alle Sinne gleichermaßen beziehen es kann aber auch sein dass ein Sinn,

00:03:12: noch mal besonders empfindsam ist also es kann sein dass du sehr empfindlich,

00:03:17: auf Geräusche reagierst und es dafür aber was so optische Eindrücke oder,

00:03:24: vielleicht auch Gerüche angeht nicht besonders sensibel bist ich erinnere mich z.b. gut an eine.

00:03:33: Morgendliche Diskussionen als ich noch ein Kind war und zur Schule gegangen bin mit meinem Vater der mir oft mein Pausenbrot.

00:03:43: Geschmiert hat an dem ich weiß dass mein Vater dass wir ein wird also sorry Papa aber.

00:03:53: Ja wir öfter die Diskussion hatten dass mein Vater nämlich sehr gerne zum Frühstück.

00:03:58: Und ich Brot gegessen hat und ich auf meinem Pausenbrot oft irgendwie Käse oder Salami oder so hat er also was herzhaftes.

00:04:10: Und tatsächlich mein Vater das gleiche Messer benutzt hat was er für sein Frühstücksbrot benutzt hat mit Honig um daneben also das mit dem gleichen Messer auch meine Brote geschmiert hat.

00:04:23: Was ja auch durchaus ökonomisch ist was aber dazu geführt hat dass ich in der Schule immer genau wusste.

00:04:33: An welchem Moment ich an der Stelle in dem Boot bin wo noch ein Rest Honig ist und das halt immer sehr genau.

00:04:41: Schmecken konnte und es mich tatsächlich auch gestört hat.

00:04:47: Und ich oft dann gehört habe dass das gar nicht sein kann dass ich das dass ich das schmecken kann und.

00:04:58: Das hat ein übrigens zu dem zu der kleinen Macke geführt dass dass ich tatsächlich beim Frühstück manchmal schon von vornherein mit zwei Messern da sitze bzw das zwischendurch.

00:05:09: Handy sauber machen muss weil ich da.

00:05:13: Ja tatsächlich ein bisschen wie man wahrscheinlich sagen würde pingelig bin das hängt aber tatsächlich damit zusammen also ich schmecke es wirklich ich könnte vielleicht daran arbeiten ob mich das stört aber

00:05:26: schmecken tue ich es definitiv ich weiß genau wenn auf einem Käsebrot irgendwo ein bisschen Honig oder Nutella ist das bekomme ich sofort mit.

00:05:37: Diese hohe Empfindlichkeit der Reize.

00:05:40: Für die jetzt zum einen dazu dass es für viele hochsensible Menschen unangenehm ist in,

00:05:47: Situation oder in Umgebung zu sein in denen es eben besonders viele Reize auf einmal gibt.

00:05:53: Und das können ganz alltägliche Situationen sein wie jetzt z.b. ein Supermarkt gerade so ein besonders großer Supermarkt.

00:06:02: Oder auch gerade so öffentliche Verkehrsmittel in Großstädten oder tatsächlich auch immer dann wenn mehrere Menschen zusammenkommen.

00:06:13: Und häufig ist es so dass eben durch die hohe Reizempfindlichkeit es häufig

00:06:21: aber nicht zwingend notwendig aber es kann sein und ich sag das jetzt einfach noch mal dazu damit du das wenn es dich betrifft vielleicht miteinander in Zusammenhang bringen kannst,

00:06:30: schon häufig mit Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeit einhergeht oder auch eine empfindliche Haut also die Haut ist unser größtes Organ und.

00:06:40: Ist auch ganz stark mit unserer Wahrnehmung verbunden das heißt es ist durchaus typisch eine sehr empfindliche Haut zu haben oder vor allem auch dass ich über die Haut,

00:06:50: in einem besonderen Maße also es geht natürlich auch wieder für alle aber gerade beim empfindsame Menschen über die Haut besonders viel ausdrückt.

00:07:00: Ein weiteres Merkmal ist die ist das intensive Erleben von Gefühlen denn es werden ja auch innere Reize und dazu gehören auch Gefühle besonders intensiv wahrgenommen.

00:07:13: Das gilt allerdings sowohl für negative Gefühle als aber auch für positive Gefühle das heißt also dass.

00:07:23: So etwas wie Traurigkeit besonders tief empfunden wird aber eben auch Freude auf oder über etwas,

00:07:32: und die Gefühle haben ein besonders langen Nachhall also auch hier wieder beide Seiten wenn es jetzt z.b. einen Streit gegeben hat dann.

00:07:45: Es ist zwar ein so dass die Gefühle die dieser Streit auslöst besonders,

00:07:50: intensiv erlebt werden und es dadurch natürlich auch zu entsprechen zu entsprechenden emotionalen Reaktionen kommt und dass es eben,

00:08:00: Zeit braucht um dieses Gefühl zu verarbeiten vielleicht ist der Streit schon,

00:08:07: 3 Tage hier und das Gefühl ist auch nicht mehr so intensiv wie ganz am Anfang aber es ist eben noch da,

00:08:13: während vielleicht jemand anderes und vielleicht sogar eben auch die Personen die noch in dem Streit involviert war schon mit diesen Gefühlen nicht mehr verbunden ist,

00:08:23: und genau das geht jetzt aber auch wieder für positive Gefühle das heißt also wenn ich jetzt z.b. von einem Konzert von Musik besonders.

00:08:33: Berührt bin dann ist auch dieses Gefühl noch.

00:08:39: Besonders lange in mir und ich kann es eben eine ganze Zeit lang noch nachspüren.

00:08:45: Ein weiterer Punkt ist die vernetzte Wahrnehmungsfähigkeit und das Denken in größeren Zusammenhängen oder auch so das Denken vom ganzen her

00:08:57: dadurch dass ja so viele Reize wahrgenommen werden und verarbeitet werden es auch das Gehirn besonders fein vernetzt.

00:09:05: Und das wiederum für dazu dass das was wahrgenommen wird also neue Reize neue Erfahrung auch besonders schnell,

00:09:14: mit schon vorherigen Erfahrungen mit dem vorherigen Wissen miteinander vernetzt werden können.

00:09:22: Und das ist möglich ist einzelne Aspekte in eine größere Perspektive einordnen zu können.

00:09:30: Und das wiederum führt dazu besonders gut darin zu sein neue Lösung zu finden oder zu erkennen.

00:09:38: Und was dazu noch beiträgt ist eine besonders gute Beobachtungsfähigkeit.

00:09:44: Hochsensible Menschen sind ganz aufmerksame und detaillierte Beobachter.

00:09:50: Und werden die Informationen auch sehr sorgfältig aus.

00:09:56: Und durch diese feine Beobachtungsgabe werden Details in der Umgebung registriert die andere gar nicht bewusst wahrnehmen.

00:10:05: Und das kann in verschiedenen Situationen sehr wichtig und auch hilfreich sein.

00:10:12: Und die vernetzte Wahrnehmungsfähigkeit führt unter anderem auch zu einem erhöhten Bewusstsein und für da zu das hochsensible Menschen Zugang haben.

00:10:23: Zu Bereichen zur metaphysischen seelischen geistigen Bereichen den andere tatsächlich so in der Intensität,

00:10:33: nicht haben und dieser Zugang der kann eine ganz tiefe Quelle für innere Fülle und,

00:10:41: Zufriedenheit Gesundheit Wohlbefinden sein aber und das ist vielleicht nicht immer so einfach.

00:10:49: Müssen wir natürlich den Zugang zu dieser Quelle am finden und ihn vor allem uns auch bewusst machen.

00:10:58: Ein weiteres Merkmal ist.

00:11:01: Die besonders stark ausgeprägte Empathie und das Gute Einfühlungsvermögen hochsensible Menschen sind,

00:11:11: oft wahre Meister darin sich in andere Menschen hineinversetzen zu können und haben einen unglaublich gutes Gespür dafür

00:11:21: was andere brauchen was andere bewegt und sind auch richtig gute Stimmungs Leser das geht oft mit einer besonderen Herausforderung ein her,

00:11:31: weil die Grenzen sozusagen zwischen mir und dem anderen.

00:11:38: Wie verschwimmen kann und ich mir gar nicht mehr so sicher bin was davon gehört eigentlich zu mir und was gehört zu der anderen Personen und ich mit meiner Aufmerksamkeit Sophie bei den anderen bin weil ich eben mitbekomme und eben auch dieses,

00:11:53: feine Gespür dafür habe was andere brauchen was andere bewegt dass ich daneben auch mich besonders viel damit beschäftige und dadurch aber auch in die Situation komme.

00:12:06: Dass ich mich auf den Gefühls Baustellen der anderen bewege und,

00:12:12: das häufig dazu führt mich selbst darin zu verlieren oder mich selbst dabei zu vergessen und das wiederum führt dann oft zu dem Starken Bedürfnis sich besser abgrenzen zu können.

00:12:24: Die gute Nachricht darin ist das kann man lernen also zum einen,

00:12:28: in eine bewusste Abgrenzung zu gehen und dabei aber eben trotzdem empathisch und einfühlsam zu bleiben weil das natürlich auch eine ganz große Stärke ist.

00:12:40: Und dann kommt noch die ausgeprägte intuitive Wahrnehmungsfähigkeit dazu.

00:12:46: Ein besonders guter Zugang zur Intuitionen oder wie es auch aufgeschrieben wird,

00:12:51: zum eigenen Bauchgefühl und auch bei Entscheidung oder in Situationen einfach so einen ein inneres gespürt zu haben.

00:12:59: Nein das ist so dass die meisten von uns nicht wirklich gelernt haben auf dieses Gefühl oder auf dieses intuitive wahrnehmen zu vertrauen.

00:13:10: Dabei liegt meiner Meinung nach gerade in der intuitiven Wahrnehmungsfähigkeit eine ganz besonders große Stärke.

00:13:20: Ein weiteres typisches Merkmal ist ein hoher Gerechtigkeitssinn oder auch insgesamt.

00:13:29: Eine besonders,

00:13:31: enge Bindung zu eigenen inneren Werten zu haben und auch den Drang diese inneren Werte leben zu können oder sich,

00:13:41: darin ausdrücken zu können.

00:13:44: Das heißt allerdings auch dass es für hochsensible Menschen im besonderen Maße belastend sein kann

00:13:53: wenn sie in Situationen sind die sie eben als ungerecht empfinden oder wenn sie gegen ihre inneren Werte leben oder arbeiten.

00:14:07: Dann kommt noch ein

00:14:09: besonders hohes kreatives Potenzial dazu also das Potenzial sich selbst einen Ausdruck zu verleihen,

00:14:17: das kann jetzt

00:14:19: natürlich über Bilder sein aber auch über Texte also viele Dichter sind definitiv hochsensibel also gerade so die ganz bekannten Dichter,

00:14:32: oder auch Musik Köche

00:14:36: also wirklich Kreativität weiten weiteren Sinne das hängt auch mit dem reichen

00:14:44: und komplexen Innenleben zusammen und mit der lebendigen Fantasie also diesem Innenleben ein Ausdruck nach außen zu geben über kreative Prozesse.

00:14:55: Hast übrigens auch ein.

00:14:59: Ganz wichtigen Punkt dafür darstellen kann in so eine innere Zufriedenheit zukommen diesen Prozess.

00:15:07: Oder diesen Ausdruck für sich zu finden und sein eigenes kreatives Potential ausdrucken ausdrücken zu können.

00:15:17: Und aus diesen Merkmalen zusammen ergibt sich ein ganzheitliches Bewusstsein für,

00:15:25: ihre Umgebung für ihre Mitmenschen für die Natur und ein Bewusstsein dafür dass Dinge miteinander verbunden sind und zusammenhängen.

00:15:38: Und auch ein besonderes spirituelles Interesse,

00:15:42: Anti mit meine ich jetzt nicht den Hang zu esoterischen Konzepten sondern mit spirituellen Interesse oder mit Spiritualität an sich meine ich zum einen das Bewusstsein dafür,

00:15:57: zu haben dass es etwas größeres fürs gibt völlig unabhängig davon wie ich das nenne und das Interesse daran mich mit der Frage des Sinn des Lebens zu,

00:16:11: beschäftigen und auch hier wieder ganz unabhängig davon

00:16:15: welche Antworten ich für mich darauf finde sondern überhaupt das Interesse oder auch regelrechtes Bedürfnis danach bei diesen Fragen in die Tiefe zu gehen

00:16:26: grundsätzlich übrigens auch in Gesprächen,

00:16:30: ja in die Tiefe gehen zu wollen also für viele hochsensible so Smalltalk oder ich sage mal so Gespräche die,

00:16:40: sich eher an der Oberfläche bewegen.

00:16:43: Tatsächlich ja werden oft als langweilig empfunden und wiederum tiefgründige Gespräche tiefgründige Gespräche als besonders bereichernd.

00:16:55: So jetzt hast du eine ganze Menge,

00:16:58: gehört was alles mit Hochsensibilität zusammenhängt was es für Merkmale gibt und was ich sehr hoffe ist dass Du erkannt hast wie viele,

00:17:13: Facetten und.

00:17:15: Aspekte dieses Persönlichkeitsmerkmal hat und dass es sich längst nicht darauf beschränkt besonders intensiv auf z.b. Gerüche zu reagieren auch wenn das dazu gehört aber es ist eben nicht alles.

00:17:31: Weil diese Dinge die ich jetzt genannt habe die typisch sind für Hochsensibilität

00:17:37: die lassen sich jetzt abschließend noch mal gut zusammenfassen über die vier Facetten erhöhter Wahrnehmungsfähigkeit und diese Facetten sind auch

00:17:49: der aktuelle Stand in der Wissenschaft und zwar es dass zum einen ein erhöhtes Bewusstsein eine erhöhte Empathie.

00:17:59: Eine vertiefte Informationsverarbeitung und eine erhöhte Anfälligkeit für Überstimulation.

00:18:07: Und gerade der letzte. Also die erhöhte Anfälligkeit für Überstimulation also dieses Gefühl von der.

00:18:16: Intensität und Fülle der Wahrnehmung sich wie von einer Welle überflutet zu fühlen.

00:18:26: Das.

00:18:28: Muss so nicht erlebt werden also es gibt eine erhöhte Anfälligkeit dafür einfach deswegen weil ja besonders viel.

00:18:37: Reize wahrgenommen werden aber es muss eben nicht heißen dass ich mich davon überflutet fühle und

00:18:45: mich ständig in so einem chronischen Stress Zustand befindet ist einer der ganz ganz typischen Herausforderung aber es ist eben eine potentielle und keine,

00:18:57: notwendiger Facette von Hochsensibilität als hochsensibler Mensch

00:19:01: ist man nicht dazu verdammt ständig überreizt zu sein sondern das ist eben das Entscheidende wie bewusst ich mit der erhöhten Wahrnehmungsfähigkeit umgehen.

00:19:14: Und auch hier wieder die gute Nachricht dass es etwas woran man arbeiten kann also,

00:19:22: ich kann ja nicht verändern wie viel ich wahrnehme aber ich kann meinen Umgang mit meiner Wahrnehmung verändern.

00:19:30: Und weil das gerade im Bezug auf die erhöhte Anfälligkeit für Stress und Überreizung ein ganz wichtiger Schlüsselbereich ist.

00:19:40: Gibt es dazu eine extra Folge und zwar die nächste also die Folge 3 in der ich dann auf genau diese erhöhte Anfälligkeit

00:19:49: genauer eingehen also wie Hochsensibilität und Stress zusammenhängen und vor allem aber auch welche Ansätze ist gibt

00:19:58: um mit dieser erhöhten Anfälligkeit gut umgehen zu können.

00:20:03: Ich hoffe sehr dass ich dir mit dieser Folge einen guten Überblick darüber gegeben habe was Hochsensibilität ausmacht schreib mir doch gerne in die Kommentare ob du

00:20:14: dich in diesen Merkmalen wiedergefunden hast und ob vielleicht Facetten dabei gewesen sind die dir vorher noch gar nicht so bewusst gewesen sind.

00:20:24: Und wenn du dich in diesen Merkmalen wiedererkannt hast dann möchte ich dich abschließend noch dazu einladen dir mal einen Moment zu nehmen und dich an drei Situationen in deinem Leben zu erinnern in denen

00:20:38: deine Empfindsamkeit Feinfühligkeit und Sensibilität,

00:20:44: eine Bereicherung für dich oder andere gewesen ist und damit beende ich die heutige Folge.

00:20:53: In den Shownotes findest du nach denen Link zur Folge 3 in der es um die Anfälligkeit für Stress und Überstimulation geht.

00:21:02: Und ich freue mich sehr wenn du diesen Podcast abonniert.

00:21:07: Ich wünsche dir noch einen schönen Tag oder auch eine gute Nacht je nachdem wann du diesen Podcast hörst.

00:21:14: Und verabschiede mich für heute mit dem Podcast hochsensibel und A.

00:21:19: Music.

Kommentare (3)

JBH

Ich sitze hier und höre die 2. Podcast-Folge und schreie quasi bei jeder weiteren Erläuterung: Das gibts doch wohl nicht, wie bei mir. Warum hat man mir das nicht schon früher erklärt? Wie lange schon zweifele ich an mir und meinen Fähigkeiten. Bei der Honig-Geschichte weiß ich genau wovon du sprichst. Allerdings wäre mir im Traum nicht eingefallen, dass andere das nicht können. Plötzlich sind so viele Dinge logisch: Ich kann z.b. auch überhaupt kein chinesisches Essen essen, weil es viel zu überwürzt ist. Bei den kleinsten Geräuschen im Haus kann ich dir sagen, was es verursacht hat und eine tickende Uhr bringt mich fast um den Verstand. Bei Streit ist es ganz schlimm: Warum bist du denn immer so nachtragend? Ich kann das ja nicht abstellen. Der Streit ist einfach noch in mir drin. Ich werde auch die anderen Folgen verschlingen und hoffentlich ganz viele weitere Zusammenhänge verstehen und mich endlich so kennenlernen, wie ich es schon lange hätte tun sollen. Vielen Dank für deine Arbeit!

Andrea

Ich finde mich in der Beschreibung komplett wieder. Von mir selbst dachte ich immer, ich wäre jemand, der sich sehr anstellt. Dem Geräusche oft zu laut sind. Die Honiggeschichte konnte ich schmecken beim Hören. Oft hörte ich auch den Satz: Du bist aber empfindlich. Und zweifelte an mir und meinem Wert. Und das Leid meiner Mitmenschen spüre ich stärker als sie selbst. Sehr schlimm war es nach dem Tod meines Vaters, da zu meinem Leid das tiefe Leid meiner Mutter kam und ich doppelt trauerte und ihre spätere Leukämie. Jede Diagnose war wie meine Diagnose. Das Wissen darum ist hilfreich. Danke für diesen Podcast. Ich freue nich auf weitere Folgen.

Constanze

Guten Abend, mir wurde dieser Podcast-Link weitergeleitet und ich bin sehr froh darüber. Die erste Folge war schon gut. Die zweite Folge ist einfach nur großartig. Sie beschreibt mich zu 1000% - ein wundervolles Gefühl sich so verstanden zu fühlen. Vielen Dank!! Herzliche Grüße von der Nordsee, Constanze

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.